schnitt

elektroakustische aktion

.

.

.
sound out the situation 002

.

nachdem weltAusstellung seit 2005 hauptsächlich konzeptionelle
klangkonstruktionen spielte, wenden wir uns jetzt der "absoluten"
improvisation zu.
andere wichtige veränderungen sind:
die wiedererweckung der billigen, elektrischen orgel aus den 60/70er
jahren und des präparierten plattenspielers sowie der radikale einsatz
des live-sampling ...wobei fast jeder spieler jeden beliebigen anderen
inklusive sich selbst sampelt, moduliert und ins akustische geschehen
zurückfeuert. ausserdem wichtig:
das prinzip collage und die kontrast-mischung in der improvisation!

die ersten ergebnisse liegen jetzt als cdr in schnitt-auszügen vor.

es handelt sich hier um roh-stücke oder fund-stücke.
aber gerade durch die ungeschönten, ungeschliffenen momente
gewinnen diese klangmischungen und collagen ihre eigentliche qualität.
die dreckige patina des nicht gemasterten gesamtsounds, die bewusst
provozierten akustischen fehler, das plattenknacken & die störgeräusche
betonen die ungeschminkte schönheit des teilweise absurden und dunklen
inhalts. "MUSIK-DIREKT aus dem UNTERIRDISCHEM", eine spontane
kellerversion von weltAustellung, die das angestrebte ziel der surrealen
anti-logik lässig realisiert.

.

.

.

schnitt
soundoutthesituation002 cdr/lim.auf 23 ex.
audio-icons next to the title

.

abfall in stereo
in polternde mülltonnengeräusche eingerahmte,
hysterische easy listening-kaskaden!
ein ebenso sinnreiches wie lächerliches
audio-plakat!

.

bruch collage no 6
ausgangspunkt der collagen sind geschichtete loops aus
denen die gruppe herausspringt wie eine nadel aus der
plattenrille. ...ein ausbruch aus der linearität in die
vielfältigen ebenen der klang-realität dieser welt...
ein klang-abenteuer mit unerwarten wendungen, abrupten
brüchen und ausbrüchen...die "letzte station vor dem
wahnsinn" sozusagen.

.

das weite suchen
raum-zeit-alter. hifi und kalter krieg in der interstellaren nacht

.

sprung aus der rille collage no 3

.

unvollendete reanimation
surreale mixologie!

die musik einer alten schallplatte mit bach's wohltemperierter
klaviermusik wird verfremdent manipuliert und mit atonalen
soundclustern gemischt bzw. collagiert.
das bild dazu: ein toter (j.s.bach) auf der intensivstation wird
einem wiederbelebungsversuch unterzogen, der wohl scheitert
kann man natürlich auch mit anderen toten praktizieren! das
ganze ist unbewusst als faustisches mad-scientist-horrorkabinett
inszeniert.

.

jalousie

klang-szenario! ein metallischer vorhang klappert (im wind?).
in einem imaginären dahinter-davor mischen sich geräusche und
stimmen zu einer "inszenierten feld-aufnahme" in extremer
hyperverdichtung.

.

splitter collage no 5

.

anti_environment
das abrupte ende der aufnahme während einer recording-session.
.

sprung aus der zeit
collage no 4

.

aus der traum!
kurzer video-ausschnitt:

narrativ wirkende zufalls-collage in lo-fi.,
einem surrealen traum nicht unähnlich,
aber dann infrage gestellt durch den slogan "aus der traum!"

.
.

instrumente:
elektrische orgel / alte präparierte zerkratzte schallplatten /
handgetriebener plattenspieler / verstimmte, präparierte,
geschlagene und gestrichene zithern / cymbals, trommel /
stimme / notebook, sampler, looper / bass-synth /analoge,
digitale processoren / balalaika / glockenspiel /flute / posaune /
objects aus holz, metal, plastik, stein, pappe, papier, filz,
glas, wasser, feuer, elektrizität / kehlkopf- und andere mikrophone.

.

uraufführung kunstverein eisenturm mainz 21-04-2012